Banner2016
Logo 1 Turnen
Drucken E-Mail

TSG Turnerinnen mischen vorne mit

Die dritte Mannschaft der TSG Backnang 1846 erwischte beim Heimwettkampf in der Karl-Euerle Halle einen guten Tag. Mit dem überraschenden dritten Platz sicherte sich das Team in der Tabelle den Bronzerang. „Das war ein Hammerwettkampf und ein super Einstieg ins Ligageschehen“, zeigte sich TSG Trainerin Gitte Cocks mehr als zufrieden mit ihrer Mannschaft.

Für TSG Backnang 3 gingen Lisa Hunscha, Annika Grießmayr, Sidney Kopp, Alina Eirich, Helena Knecht und Valeria Zhizhemskaya an den Start. Die Backnangerinnen setzten am Startgerät Stufenbarren auf Lisa Hunscha, die sich zum ersten Mal präsentierte und mit ihrer Vorstellung ein Zeichen setzte. Noch besser machte es ihre Teamkollegin Grießmayr. Sie steuerte ebenfalls wertvolle Punkte dem Mannschaftskonto bei und erhöhte das Punktepolster der Gastgeber. Diese Punkte waren nötig, denn der Schwebebalken meinte es an diesem Tag nicht gut mit den TSG Turnerinnen. Mehrere Stürze ließen das Polster wieder schrumpfen, doch am Paradegerät, dem Boden, besann sich das Team auf seine Stärken. Hunscha, Knecht und Zhizhemskaya präsentierten sich ausdrucksstark und auch die akrobatischen Reihen wurden auf den Punkt geturnt. Die Sicherheit kam zurück und der dritte Platz war in Reichweite. Souverän zeigten sich die Backnangerinnen zum Abschluss vor dem heimischen Publikum am Sprung mit den punktgenauen Landungen ihrer Überschläge. „Wir sind sehr zufrieden und freuen uns auf die nächste Ligasaison“, sagte TSG Trainerin Cocks.

Die TSG Backnang 4 mit Heidi Ebinger, Lara Zink, Natalie Ertelt, Leonie Röhrle, Michelle Röhrle und den Neueinsteigern Selina Batke, Nele Schindera und Daria Stubert erturnten sich nach zwei Wettkampftagen den neunten Platz in der Kreisliga B. „Aller Anfang ist schwer, die nächste Saison läuft sicher schon besser“, war sich das Trainerteam Milena De Gregorio und Nora Mönnich einig.

Nächste Termine